West Nile Virus nun auch in Österreich

Leider hat das West Nile Virus nun endgültig Österreich erreicht. Diesen Sommer sind 5 Pferde erkrankt und 2 verstorben.

 

Doch was ist West Nile und was sind die Symptome?

 

West Nile ist ein Flavivirus. Das natürliche Reservoir sind Vögel. Das Virus wird von Mücken (Culex spp.) übertragen und gelangt so in die Blutbahn der Pferde.

 

Infizierte Pferde können vollkommen unauffällig sein, oder unspezifische Symptome entwickeln.

Oft stehen neurologische Veränderungen im Vordergrund: Kopfschütteln, neurologische Ausfälle, aber auch hohes Fieber.

Nach 5-15 Tagen können weitere Symptome auftreten:

Sehstörungen

Schwäche in der Hinterhand

Stolpern

Krampfartige Anfälle

Festliegen bis komatöse Zustände

Der Nachweis erfolgt mit einer Blutabnahme (Serologie)

Seit einiger Zeit gibt es eine Vaccine die bei Linie 1 und 2 wirkt. Es besteht somit die Möglichkeit ihr Pferd ab dem Alter von 5 Monaten gegen WNV impfen zu lassen.